hallo welt

„Intelligent-Efficent-Innovative“; unter diesem Motto haben sich in diesem Jahr vom 19. – 21. Februar über 1.600 Aussteller in 10 Hallen auf der Logimat in Stuttgart präsentiert. Mit über 60.000 Besuchern auf der Suche nach passgenauen Lösungen für die Intralogistik und das Prozessmanagement, hat die Messe in Stuttgart in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord erreicht.

Auch die Becker Gruppe war bei dieser Messe gemeinsam mit dem Partner Packsize vertreten. Der Fokus des Messestandes lag in diesem Jahr darauf den Besuchern zu verdeutlichen, dass das Leistungsspektrum beider Unternehmen gemeinsam deutlich über den Kartonzuschnitt hinausgeht. Die stetig wachsenden Anforderungen der Kunden an den Automatisierungsgrad gesamter Prozesse, verlangen Lösungen für höchste Flexibilität in der Verpackungstechnik. Auf der Messe haben wir somit einen individuell auf einen Kunden abgestimmten Verpackungsprozess, basierend auf flexibel zugeschnittenen Kartons, präsentiert.

Frei nach dem Motto „Think different“ wurde erstmals eine Lösung präsentiert, bei der die Endloswellpappe über und nicht hinter der Maschine steht. Nach dem Zuschnitt des Kartons, konnte dieser mit Hilfe eines motorisch breitenverstellbaren Falttisches aufgerichtet werden. Anschließend wurde dieser dann umreift und fertig abtransportiert. Bei dieser individuellen Lösung hat der Kunde die Möglichkeit, den gesamten Verpackungsprozess auf 16 qm (anstatt sonst 31 qm) unterzubringen.

Der Fokus der Messe lag insgesamt darauf, den Kunden ganzheitliche Lösungen aus dem Verpackungsbereich zu präsentieren. Wir konzentrieren uns nicht auf den Verkauf von einzelnen Verpackungsmaschinen, vielmehr betrachten, analysieren und optimieren wir gemeinsam mit unseren Kunden die ganzheitlichen Verpackungsprozesse rund um ihr Produkt. Hierzu nutzen wir vielfach erprobte Maschinenbausteine für die einzelnen Prozesse wie den Kartonzuschnitt, den Kartonbau oder auch -verschluss, welche wir auf der Messe auf einer großen LED-Videowall dargestellt haben.

Jeder Maschinenbaustein wird hierzu individuell an den Anwendungsfall des Kunden angepasst und durch die Kombination der einzelnen Schritte entsteht ein ganz eigener Verpackungsprozess. Unsere Betrachtung der Verpackungsprozesse geht hier weit über den Bereich Kartonverpackung hinaus. So beschäftigen wir uns beispielsweise ebenso in dem Bereich Transportsicherung mit Umreifungsmaschinen, Stretchwicklern und automatischem Kantenschutz. Wo andere bereits aufhören, fangen wir gerade erst an. In unseren Projektanalysen stehen vorhandene Lagerkapazitäten, Anschaffungs- sowie spätere laufende Kosten ebenso im Vordergrund wie der notwendige Mitarbeitereinsatz.

template file: page.php
post->ID:      5750