hallo welt

Individuell verpackt, optimal geschützt

Flachteile sicher, nachhaltig und automatisiert in Losgröße 1 verpacken. Das war eins der großen Ziele bei der Entwicklung einer vollautomatisierten Verpackungslinie für Flachteile von der Becker Gruppe, erzählt der technische Leiter bei der Becker Gruppe David Müller.

Die Becker eigens entwickelte Zuschnittmaschine stellt die passgenauen Kartonzuschnitte für die Flachteile her. Die Maschine bedient sich vollautomatisch an einem Kartonagenmagazin, wo bis zu 12 verschiedene Abmessungen Platz finden können, und wählt die entsprechende Kartonage mit dem geringsten Verschnitt aus.

Die etwa 800 m2 (50m x 16m) große Maschine ist modular aufgebaut und wurde, wie alle Maschinen von der Becker Gruppe, in den 9000 m2 großen Produktions- und Montagehallen aufgebaut und dort in Betrieb genommen. Das Konzept der vollautomatisierten Losgröße eins Verpackungslinie überzeugt durch die hohe Verpackungsqualität sowie Leistung. Im vollen Endausbau ist die Anlage in der Lage, bis zu 10 Bauteile pro Minute im echten Stückzahl 1-Betrieb zu verpacken.

Als weltweit operierender Spezialist produziert die Becker Gruppe leistungsstarke Präzisionsmaschinen und -anlagen. Des Weiteren liefert die Becker Gruppe Komplettlösungen aus einer Hand. Hierzu arbeiten unsere Spezialisten aus den einzelnen Abteilungen Hand in Hand, mit viel Kreativität und technischem Know-How, an individuellen Lösungen für unsere Kunden aus unterschiedlichen Industriezweigen.

Dank unserer hohen Fertigungstiefe profitieren unsere Kunden von höchsten Qualitätsstandards und schnellen Reaktionszeiten. „Aufgabe war es ein Verpackungsdesign zu entwickeln was nicht nur die Voraussetzungen für eine hocheffiziente Maschinen- und Anlagentechnik erfüllen sollte, sondern auch alle Anforderungen einer zukunftsfähigen nachhaltigen Flachteileverpackung erfüllt “, erklärt David Müller.

Die größte Herausforderung war es, dass der hochwertige Kantenschutz, der die sensiblen Teile beim Transport und Handling vor Beschädigungen schützen soll, aus günstiger und Recyclingfähiger Endloswellpappe hergestellt wird. Auch für das Verschließen der Kartons, sollte eine umweltfreundliche sowie zuverlässige Lösung gefunden werden. Durch diesen Zusammenschluss der Materialien ist es uns gelungen eine immer mehr erwünschte nachhaltige und recyclefähige Verpackung in Losgröße 1 zu entwickeln.

Beim Einlaufen der Möbelteile in die Anlage werden die benötigen Teilabmessung für die Kartonzuschnitte direkt über einen Barcode erfasst und an die neu entwickelte Zuschnitt Maschine von Becker übermittelt. Nach der Übermittlung, werden die Kartons passgenau zugeschnitten um eine “Schüttelverpackung“ zu vermeiden.

Der fertig geschnittene Umkarton läuft geradlinig über Gurtbänder in Richtung Portaleinlauf. Nun wird der Zuschnitt in der Ausrichtung in Laufrichtung ausgerichtet und die zuvor ebenfalls ausgerichteten Möbelteile werden auf den Kartonzuschnitt aufgesetzt.

In der nächsten Station wird der Kantenschutz, der vorher in der Bereitstellung beleimt wurde, durch den Roboter an das Möbelteil angelegt und auf dem Kartonzuschnitt fixiert. Dann läuft der Kartonzuschnitt mit dem Möbelteil über Gurtbänder in Richtung Verschlussstation und wird im Durchlauf geschlossen.

Im letzten Prozessschritt wird auf das Bauteil ein Begleitetikett und Stellkantenhinweise aufgebracht. Auch aus einer Fallhöhe von 35cm und einem Gewicht von 32 kg, bleibt das Möbelstück durch den Intelligenten Kantenschutz unbeschädigt.

 

Erschienen in: HK 1/2021

template file: page.php
post->ID:      7517