hallo welt

Von der Einzelmaschine bis zur vollautomatischen Verpackungslinie

In der Woche vom 28.11. bis 02.12.2016 lud die Becker Gruppe zum dritten Mal in diesem Jahr zu den sogenannten Thementagen ein, bei welchen erstmalig der Fokus vollständig auf dem Bereich Verpackung lag. Da das Verpacken von Waren am Ende eines Produktionsprozesses in vielen Branchen gefordert ist, war die Bandbreite der teilnehmenden Unternehmen entsprechend groß – Möbel- und Möbelzulieferer, Türen, Fenster, Sonnenschutz, Fußboden oder Heizkörper sind hier nur einige Beispiele.

Thementage bei der Firma Becker, das ist nicht einfach nur Tage der offenen Tür. Für die angemeldeten Gäste wird bereits im Vorfeld ein jeweils auf die Bedürfnisse angepasstes Programm erstellt. So bekommt jeder Gast seinen eigenen Berater, welcher ihn durch die Maschinen führt, für Fragen zur Verfügung steht und in individuellen Gesprächen auf die jeweiligen Anwendungsfälle des Kunden eingeht. Rund 230 Besucher aus 110 Firmen wussten diese individuelle Beratung in den 5 Tagen zu schätzen.

Das Zentrum der Verpackungstage bildete das CompetenceCenter Packaging, welches dauerhaft bei der Firma Becker eingerichtet ist und über das ganze Jahr dsc03036-kleinverteilt unter anderem für allgemeine Kundeninformationen, spezielle Workshops und Schulungen sowie für Verpackungsentwicklungen zur Verfügung steht. Zum fest installierten Maschinenpark gehören hier flexible Kartonzuschnittmaschinen, Kartonstanzen, Zuschnittautomaten, verschiedene Aufricht- und Verschlussmaschinen, Umreifungslösungen und Palettiersysteme.

Neben den Einzelmaschinen standen an den Tagen auch ganze Verpackungslinien für spezielle Kundenanforderungen im Vordergrund. Für große Begeisterung sorgte hier vor allem eine kundenindividuelle Verpackungslinie für rechteckige Werkstücke. Die Werkstücke werden hier direkt aus der Losgröße 1-Fertigung übernommen, der Karton wird passend zugeschnitten und das Werkstück wird ausgerichtet auf dem Kartonzuschnitt platziert. Anschließend wird der Karton vollautomatisch um das Werkstück aufgerichtet und anschließend an der Längs- und den Querseiten verschlossen. Im letzten Schritt wird der fertige Karton mit einem Wachsdruck-System zunächst bedruckt und dann abgestapelt. Anhand dieser und vieler weiterer Lösungen konnten die Kunden die gesamte Vielfalt an Verpackunsgkompetenz bei der Becker Gruppe begutachten- getreu dem Motto: „Komplettsysteme aus einer Hand“.

dsc03051-kleinEin weiteres Highlight bei den Becker Verpackungstagen war eine neue Präsentationsmöglichkeit in Virtual Reality mit Hilfe einer 3D-Brille. So hatten Kunden die Möglichkeit, sich virtuell durch bereits realisierte Verpackungsanlagen zu bewegen. So hat die Becker Gruppe als Sonder-Maschinenbauer die Möglichkeit, den Kunden noch besser nahe zu bringen was im Verpackungsbereich möglich ist und wie kundenindividuell die Großanlagen realisiert werden können.

„Die Thementage Verpackung waren für unsere Firma ein großer Erfolg. Wir haben in den 5 Tagen sehr interessante Gespräche sowohl mit Kunden als auch Partnern geführt. Es haben sich tolle neue Aufgabenstellungen und Projekte ergeben und wir freuen uns darauf, diese im nächsten Jahr gemeinsam zu bearbeiten.“, resümierte Jörg Becker, Geschäftsführer und Inhaber, die Thementage rundum zufrieden.

 

template file: page.php
post->ID:      3623