hallo welt

Azubis stehen alle Türen offen

Für ihr herausragendes Engagement in Sachen Ausbildung ist die Langenberger Becker Sonder-Maschinenbau GmbH von der Bundesagentur für Arbeit mit dem Zertifikat Nachwuchsförderung ausgezeichnet worden. Als „Wertschätzung pur“ und Zeichen der Anerkennung für die Wirtschaftsförderung der Kommune sei die Verleihung zu verstehen, unterstrich Thomas Richter, Leiter der Zweigstelle Bielefeld/Gütersloh.

Unternehmer Jörg Becker liegt die Ausbildung des eigenen betrieblichen Nachwuchses am Herzen. Ihm gehöre die Zukunft, ist sich der Firmengründer sicher. Dementsprechend wichtig hält es der Langenberger, dass die berufliche Praxis unter Realbedingungen einen hohen Stellenwert in der Ausbildung einnimmt. Das abgeschottete Dahinwerkeln in einer Lehrwerkstatt abseits des regulären Arbeitsalltags, davon hält der Firmenchef nicht viel. “ Wir wollen den Auszubildenden das Gefühl geben, dass sie gebraucht werden im Unternehmen und dass sie vollwertige Mitglieder des Teams sind“, sagt Geschäftsführer Jörg Becker.

Das Team, das sind derzeit 120 Mitarbeiter. Jeder sechste davon, insgesamt 21, wird im Betrieb am Grünen Weg auf das Berufsleben vorbereitet. Acht Ausbildungsberufe bündelt Becker unter einem Dach: vom Elektroniker für Anlagentechnik über die Industriekauffrau und den Produktdesigner bis hin zur Fachkraft für Lagerlogistik. Damit allen der Weg in eine erfolgreiche Zukunft offensteht, wird Nachwuchsförderung großgeschrieben.

 

Unter anderem ist der Sondermaschinenbauspezialist im sogenannten BANG-Netzwerk verwurzelt. Diese Kooperation von Spezialisten einer Branche schafft die Möglichkeit, gemeinsam Ausbildungsressourcen zu nutzen und somit wirtschaftlicher ausbilden zu können. Dass die Bundesagentur für Arbeit bei Becker Sonder-Maschinenbau GmbH als einzigem Unternehmen im Kreis Gütersloh ihr Ausbildungszertifikat verliehen hat, fußt auf dem überzeugenden Gesamtpaket, dass Becker seinen Azubis bietet. „Es sind nicht zuletzt die Kleinigkeiten, die den entscheidenden Ausschlag geben“, sagte Thomas Richter im Rahmen der feierlichen Übergabe des Zertifikats der Bundesagentur für Arbeit. Dass dem Nachwuchs etwa ein eigenes Elektroauto zur Verfügung stehe, sei nur eines von vielen Zeichen der Wertschätzung der Auszubildenden. Man habe mit dem Langenberger Unternehmen die richtige Wahl getroffen, ist sich der Leiter der Agentur für Arbeit Bielefeld/Gütersloh daher sicher.

 

Text und Bilder: Lars Nienaber (Tageszeitung, Die Glocke)

template file: page.php
post->ID:      5475